Licht in leeren Häusern

 

plakat„Licht in leeren Häusern“ ist eine Thriller-Komödie und Verneigung vor Hitchcock. Zwei Joggerinnen hören im Wald Frauenschreie und begeben sich in bester Miss-Marple-Manier auf eine Spurensuche, die ihr Leben verändert…

Der erste professionell produzierte Kinofilm von Martin Kroissenbrunner ist ein liebevoll inszenierter Genre-Mix mit einigen Spannungsmomenten, einem unvergesslichen Überraschungsende und einer witzigen Hauptfigur, der impulsiv ruppigen Zilli, umwerfend gespielt von Stefanie Schmidt. Besondere Zuckerl sind die Titelsequenz von Michael Hollinger, die Filmmusik von Herwig Holzmann und die brachialen Streitszenen zwischen Schmidt und Filmpartner Markus Hausmann.

Lust auf witzigen steirischen Thrill und Überraschungen? Bestell dir „Licht in leeren Häusern“ auf einer exklusiven DVD voller Specials – direkt von SchachtelFilm.

2010 / 86 min. Eine Produktion der SchachtelFilm. Gefördert von der Cinestyria Filmkunst / Kultur Steiermark & Stadt Graz Kultur.

Buch & Schnitt & Regie: Martin Kroissenbrunner

Kamera & Bildbearbeitung: Martin Schneider

Musik: Herwig Holzmann

Produktion: Martin Kroissenbrunner

Mit Stefanie Schmidt, Christine Vrijs, Markus Hausmann, Veronika Unger, Ernst Preininger, Sutin Pössnicker u.v.m.

1 Kommentar

  1. Hallo, dies ist ein Kommentar.
    Um mit dem Freischalten, Bearbeiten und Löschen von Kommentaren zu beginnen, besuche bitte die Kommentare-Ansicht im Dashboard.
    Die Avatare der Kommentatoren kommen von Gravatar.

Schreibe einen Kommentar